Schach Forum

schachforum.at, das Schachforum für Österreich
Derzeit ist es Do 19. Okt 2017, 14:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem mit Rochade
BeitragVerfasst am: Fr 13. Nov 2009, 21:31 
Offline

Registriert: Fr 13. Nov 2009, 21:18
Beiträge: 2
Rating: 1580
Schachverein: sv Morsbach
Hallo,
ich bin neu hier. Habe ein Retro-Schachproblem, das ich nicht lösen kann. Vielleicht hilft jemand. Hier ist ein Diagramm. Die Rochade kann Weiß nicht mehr machen. Die Frage ist: Warum? Es ist ein schwieriges Problem, eine Herausforderung für Experten. Danke im Voraus für die Hilfe. Hoffentlich hat das mit dem Hochladen geklappt.
Dateianhang:
Rochade.jpg

Gruß, Matar


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Rochade
BeitragVerfasst am: Mo 16. Nov 2009, 02:49 
Offline
Administrator

Registriert: Mi 30. Mai 2007, 14:04
Beiträge: 104
Wohnort: 1080 Wien
Rating: 2124
Schachverein: TU Wien
hi,

ok, dem Weißen fehlt nur ein Turm, sonst is noch alles am Brett. Das heißt, der schwarze Bauer muss auf g5 einen weißen Turm genommen haben (möglich ist auch h7xTg6 und danach g5; ändert aber nichts an den Schlussfolgerungen).
Weiß hat bekanntlich zwei Türme von Beginn weg. Einen auf a1 und einen auf h1.

Nehmen wir kurz an, der schwarze Bauer hat den Turm gefressen, der ursprünglich auf h1 stand. Dann ist jener Turm, der jetzt auf h1 steht jener von a1. Und weil sich dieser Turm schon bewegt hat, ist die Rochade nicht mehr erlaubt.

Wäre die Roche also noch erlaubt, dann muss der g5-Bauer den a1-Turm genommen haben. BEVOR dieser a1-Turm aber nach g5 kommen kann, muss der a3-Bauer eine schwarze Figur auf b4 genommen haben, oder als a2-bauer eine Figur auf b3. Schwarz hat noch alle Bauern, kann also nie eingezogen sein. Der a-Bauer konnte deshalb auch keinen Springer und keine Dame genommen haben. Der weißfeldrige Läufer ist auch noch am Brett, kanns also auch nicht gewesen sein. Bleiben nur noch die zwei Türme und der schwarzfeldrige Läufer.

Der schwarze Bauernstruktur verrät, dass der schwarzfeldrige Läufer leider nicht viel vom Schachbrett gesehen und hat und auf f8 beseitigt wurde. er kann also auch nicht auf b4 geschlagen worden sein. Bleiben nur noch die Türme. Wieder verrät die schwarze Bauernstruktur, dass die Türme nur über das Feld h6 ins freie kommen konnten, um sich DANACH vom a-Bauern auf b3 oder b4 schlagen zu lassen. Wir wissen aber, dass das Feld h6 erst passierbar wurde, NACHDEM der schwarze h-Bauer den weißen Turm geschlagen hatte. Und da ist die Lösung: Wäre der weiße Turm auf h1 jener, der immer schon auf h1 gestanden ist, ergibt sich ein Widerspruch:
Entweder der weiße oder ein schwarzer Turm müssen geschlagen werden, bevor sie überhaupt ins Freie gelangen konnten.

lg
georg

_________________
so what?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Problem mit Rochade
BeitragVerfasst am: Mo 16. Nov 2009, 09:47 
Offline

Registriert: Fr 13. Nov 2009, 21:18
Beiträge: 2
Rating: 1580
Schachverein: sv Morsbach
Danke für den Beitrag. Die Lösung ist einleuchtend!
Gruß, Matar


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB Group